Von hier führte der Hauptweg, als Allee gestaltet, zum Schloss Oberkindberg hinauf, über ihn gelangten aber auch die Kindberger Bürger zu ihren Wäldern. Als Philipp Graf von Inzaghi Ende des 18. Jahrhunderts eine Pforte mauern wollte, wehrten sich die Bürger, da sie befürchteten, er würde den Weg absperren. Das Bauwerk wurde zumindest von der Häuserfront etwas zurückversetzt errichtet, damit kein Fenster der angrenzenden Bürgerhäuser zugemauert werden musste.

Die Pforte weist klassizistische Gestaltungselemente auf, in der Mitte befindet sich das Wappen der Inzaghi. Bei Instandsetzungsarbeiten im Jahr 1948 wurden die beiden seitlichen Durchgänge durch schmiedeeiserne Gitter verschlossen und darüber Laternen angebracht. Davor legte man Blumenbeete an, und der damalige Schlossbesitzer Edmund Attems ließ zwei Sandsteinskulpturen aus dem Schlossgarten, Mars und Herkules, aufstellen.

Stadtgemeinde Kindberg - Hauptstrasse 44 - 8650 Kindberg - Tel.: 03865 / 2202 -  E-Mail: stadtgemeinde@kindberg.at - ImpressumInteraktiver Stadtplan